Leistungen

Anfangs interessieren sich fast alle Kinder für die Zahlen. Doch schnell wandelt sich sich für viele Kinder in einen hoher Turm, der jedes Jahr ein Stockwerk in die Höhe wächst. Zaubermathe widerspricht diesem Bild, denn die Mathematik ist weder ein  Turm, noch ein Weg oder eine Wendeltreppe. Sie ist —in Wirklichkeit— ein großer bunter Garten. Um diesen überblicken zu können, wird Zaubermathe selbst zum Turm. (siehe Logo)

Da Zaubermathe auch in der Nachhilfe Einsatz findet, wollen wir betonen, dass sie eine eigenständige Lehrmethode ist. Der Unterschied: Nachhilfe lässt den Weg intakt und unterstützt das Kind, Schritt zu halten, oder gar den Rückstand aufzuholen; ist die Tür verschlossen, wird durch das Schlüsselloch gestopft.
Für Zaubermathe ist das Kind und die Tür wichtiger als der Inhalt: Sie hilft ihrem Kind, die Tür von innen wieder aufzumachen. Zaubermathe folgt auch nicht dem Lehrplan. Sie bettet dessen Inhalte in ein großes Bild ein. Zaubermathe ist nicht Treppensteigen, sondern Lernen in Zusammenhängen:

 

 

Anamnese und Therapie

Bei Kinder mit Dyskalkulie bzw. Mathephobie gehen wir zuerst den Ursachen der Störung auf den Grund . Über 3-5 Tage arbeiten wir mit ihrem Kind  jeweils 1,5 bis 3 h und lassen es mit Mathe Glück erleben. Diese ersten Tage sind die Basis für die weiter Entwicklung.

Einzelunterricht:

In der Regel nimmt  der Mathe-Unterricht in der Schule keine Rücksicht darauf, wie das Gehirn ihres Kindes am liebsten lernt. Deshalb begleiten wir ihr Kind nach der therapeutischen Anfangsphase so lange, bis es so gefestigt ist, dass es selbstbewusst seinen eigenen Weg gehen kann.
Doch auch hochbegabte Kinder genießen es, einmal ganz nach Lust und Laune in diesem großen Garten umher zu streunen.

Inhaltliche Camps

Inhaltliche Camps richten sich an „gesunde“ Schüler und finden auf Nachfrage und ab 4 Schüler statt. An fünf aufeinanderfolgenden Tagen á vier Unterrichtseinheiten gewinnt Ihr Kind einen Überblick über einen kompletten Bereich der Mathematik. Folgende Themen bieten wir an:

    • Rechnen mit Spaß (ohne Altersbeschränkung)
    • Geometrie (inkl. Trigonometrie) (ohne Altersbeschränkung)
    • Funktionen zeichnen ohne zu rechnen (ab Jahrgang 8)
    • Funktionsanalysis (ab Jahrgang 9)
    • Analytische Geometrie (ab Jahrgang 11)

 

Preise*:
Anamnese und Therapie:               70 € pro Unterrichtseinheit (1 UE =45 min)
Einzelunterricht:                               35 €  je Unterrichtseinheit
Inhaltliches Camp:
(=20 UE)       400 € pro Person

* In Einzelfällen akzeptieren wir auch SchülerInnen, deren Eltern sich keine Klavierstunden leisten können.